wie man Stuck durchschneidet


Antwort 1:

Wie andere gesagt haben, ja. Stuck ist im Grunde eine relativ dünne Schicht einer Zementmischung, die wie ein Drahtgeflecht auf einem Träger verteilt ist und wiederum über eine Gebäudehülle wie Tyvek in Sperrholz genagelt wird. Dies ist eine allgemeine Beschreibung, da es verschiedene Systeme gibt. Zurück zur Frage: Ein Bestandteil von Stuck ist Sand, ein anderer Zement. Beide Komponenten verschleißen mit der Zeit fast jeden Bohrer. Für ein Loch ist es kein großes Problem, aber überprüfen Sie das Bit, wenn Sie fertig sind. Es ist möglicherweise nicht mehr für den ursprünglich vorgesehenen Zweck nützlich. Wenn Sie mehrere Löcher bohren möchten, kaufen Sie ein Mauerwerk. Es wird viel länger dauern und Ihre Holz- oder Metallteile nicht durcheinander bringen.


Antwort 2:

Ja, du kannst. Erwarten Sie jedoch, dass der Bohrer stumpf wird, wenn Sie mehr als ein Loch machen. Oder wenn die Stuckbeschichtung dick ist. Eine Möglichkeit, die billig ist, besteht darin, einen Hammer und einen Schlag zu nehmen und ein oder zwei Schüsse zu geben. Dann bohren Sie Ihr Loch. Auf diese Weise lösen Sie den Stuck, in dem Sie bohren, ohne den Bereich um ihn herum zu beschädigen. Ich mache das seit Jahren und es hat immer für mich funktioniert.


Antwort 3:

Ja. Aber nicht lange, es wird nach ein paar Löchern langweilig, besonders wenn Sie den Bohrer schnell drehen. Es ist die Reibungswärme. Nimmt das Temperament aus dem Metall, ist dann ziemlich weich und nutzlos.

Wortspiel unbeabsichtigt.


Antwort 4:

Ja, insbesondere bei kleineren Bohrern (Hammerfunktion des Bohrers wäre hilfreich) Größere Löcher wären bei Hartmetall- oder Diamantbohrern mit eingeschalteter Hammerfunktion für Ihren Bohrer einfacher.


Antwort 5:

Ja, aber die Körnung im Stuck wird mit dem Stückchen eine fröhliche Hölle spielen. Erwarten Sie nicht, dass es länger als ein paar Löcher dauert, bevor Sie es entweder schärfen oder werfen müssen.